©Stöcker Harry

Über Uralrex


Über die Rasse!


  
 
Der Ural ist nicht nur durch deren Bodenschätze berühmt, sondern auch durch das große Tierreich sehr bekannt.
 
Die lockigen Katzen, wurden laut den Erzählungen der Ureinwohner, im Raum Sverdlowsk (jetzt Jekaterinburg) vor 40 Jahren die ersten male gesehen.
 
Da es über die Genetik in der Sowjetunion und, natürlich, im Ural in diesen Jahren keine Erkenntnisse gab, wurden diese Katzen als Kurios oder mutiert angesehen, und dadurch beschäftigte sich niemand  mit ihrer weiter Zucht.
 
In der Zeit von 14 Jahren ist dann aber aufgrund dieser lockigen Katzen von den Züchtern URОFО "Grazija" unter der Leitung Je. Fedorenko, die neue Art der Katzen URAL- REX entstanden.
 
Durch die Ansammlungen der Generationen blutsverwandter Züchtungen hat sich die feine Textur des Fells gebildet, sehr weich mit einer doppelten flach liegenden Welle. 



 

 

Das Fell der Neugeborenen ist total verkräuselt das aber im laufe des ersten Lebensmonat komplet glatt wird.





Bereits im 3-4 Monat des Lebens der Tiere bildet sich bereits ein ausgeprägte und halbabgeschlossene Curl. Die gerade, flach liegende Welle des Fells bildet sich jedoch erst im Alter von 7-8 Monaten.







Der Rassetyp Ural Rex ist leicht erkennbar. Der Kopf, in Form einer kurzen, breiten und modifizierten Keilform hat einen leicht gewölbten Schädel mit einem deutlichen, reibungslosen Übergang zu einer eher kurzen breiten Nase.
Dise befindet sich auf der unteren Ebenen des Augenlids.
Bei erwachsenen Tieren sind die hochliegenden und sehr ausgeprägten Wangen zu sehen. Die Schnauze ist klein und rund, mit einer leichten Prise. Das Kinn ist breit und stark, tretet aber nicht hervor. Die Schnurbärte können genauso gekräuselt sein, brechen manchmal auch ab was aber nicht schlimm ist da sie wider nachwachsen!  



Die Augen sind mandelförmig, ziemlich groß und sehr weit offen. Der Abstand zwischen den Augen ist sehr weit (minimale Breite des Auges) mit einem leicht begradigtem Oberlied und einer abgerundeten Unterseite.  

 

 Die Ohren sind mittelgroß, hoch und öffnen. Sie stehen ein wenig zur Seite, mit abgerundeten Enden und ziemlich breit an der Basis.